Wallet Backup – Wie sichere ich meine Coins richtig?

Storage Media

Sicherheit geht vor

Nichts ist wichtiger in der Kryptowelt, als die Sicherung der eigenen Bestände. Darum gehört das Wort Backup mit in das Vokabular eines Kryptoenthusiasten. Früher oder später wird es dazu kommen, dass die eigenen Coins verlorenen gehen können. Sei es wegen eines koordinierten Angriffs oder auch sowas lapidares wie Passwort vergessen. Vorsicht ist in dem Fall besser als Nachsicht. Aufgrund dessen sollten vor Allem Anfänger, sich mit den gegeben Sicherheitsmaßnahmen auseinandersetzen. Sicherheit geht vor Gier.

 


Der Wallet Backup

Nach der Einrichtung des Wallets, ist es wichtig ein Backup im Anschluss zu erstellen. Bei den meisten Wallet-Anwendungen gibt es dazu eine Funktion in den Einstellungen. Sollte diese Mal nicht in die Applikation implementiert sein, ist es auch “per Hand” möglich. Dazu sucht ihr das Installationsverzeichnis des Programms. Sucht nach der “wallet.dat” – Datei. Diese Datei kopiert ihr nun und speichert sie an einem sicheren Ort. Am besten benennt ihr sie diese, nach der Währung und dem Datum des Backups um. Sollte nun durch irgendwas die Wallet nicht mehr aufrufbar sein oder ihr die Anwendung neu installieren müsst, sucht ihr wieder im Installationsverzeichnis nach der wallet.dat. Ersetzt diese mit dem vorher kopierten Datei und benennt sie wieder in “wallet.dat” um. Schon wird der eigentliche Kontostand wieder angezeigt. Die Wallet synchronisiert sich nun nur noch mit der Blockchain.

 


12-Word Backup Phrase

Einige Wallets wie das Multiwallet von Exodus.io verlangen ein 12 Wörter Sicherheitssatz. Es ist im eigentlichem Sinn kein Satz. Die Phrase besteht aus völlig zusammenhanglosen Wörter hintereinander gereiht. Ihr könnt diese selbst wählen oder ihr lässt diese vom Computer automatisch generieren. Nun ist es wichtig diese 12 Wörter zu sichern. Am Besten nicht auf dem selbst Computer. Die sicherste Methode wäre es alles auf ein Blatt Papier aufzuschreiben und sicher zu verwahren. Wenn ein Dritter Zugang zu eurer Backup-Phrase erhält, kann er oder sie eure Coins überall hinschicken.
Auch wenn dies jetzt übertrieben klingt, beachtet auch dass, durch Feuer oder ähnliche Unfälle euren Code gefährden können.

Nun was könnt ihr jetzt mit diesen Wörtern machen? Wenn ihr beispielsweise euren PC neu aufsetzen müsst, werden die Daten der Wallet-Anwendung mit dem altem OS gelöscht. Wenn ihr nun das Wallet nochmal runterladet und installiert, braucht ihr am Anfang nur die Backup-Phrase eingeben. Somit zeigt eure digitale Geldbörse den Kontostand an. Wie ich bereits in einem anderem Beitrag erwähnt habe, werden eure Coins nicht auf eurem PC gespeichert. Die Daten befinden sich alle auf der Blockchain.

Sollte die 12-Word Backup Phrase tatsächlich verloren gehen, besteht kein Grund zur Sorge (außer ihr habt auch das Passwort vergessen). Wenn ihr bemerkt euer Backup Phrase ist unauffindbar, richtet ein neues Wallet ein. Darauf überweist ihr einfach die Coins vom alten Wallet. Jetzt heißt es die Phrase wieder sicher verwahren.

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.