Vietnam: Massiver ICO Betrug – 660 Millionen Dollar weg

Saigon - Vietnam

 

Start-Up Modern Tech

Seit dem starken Anstieg von Kryptowährungen im letzten Jahr, stieg auch die Zahl der ICOs (Initial Coin Offering) rasant an. 2017 wurden ca. 5,7 Milliarden US-Dollar durch ICOs eingenommen und der Trend scheint sich auch in diesem Jahr fortzusetzen. Wenn nicht sogar  übertreffen. Seit Anfang diesen Jahres wurden bereits 2,5 Milliarden Dollar eingenommen und das trotz permanenter Regulierungsversuche oder auch Ansätze seitens der Regierungen.
Aber nicht alles was glänzt ist auch Gold. Wie der jetzige Fall in Ho-Chi-Minh-Stadt Vietnam beweist.
Das Start Modern-Tech hat durch 2 ICOs ingesamt 660 Millionen Dollar von ca. 32 000 (offizielle Zahl) Investoren einsammeln können. Sie lockten Investoren mit dem Versprechen an, dass der Preis ihrer Coins nach dem offiziellem Release in die Höhe schnellen wird.

 


Ifan und Pincoin

Ifan, welches angeblich unter singapurische Gesetz entwickelt worden ist, wurde als das “fortgeschrittenste Soziale Netzwerk” für Künstler und Prominente bezeichnet. Ziel war es die Interaktion zwischen Fan und Künstler zu verbessern. Fans konnten mithilfe der Token, Alben, Tickets, Merchandising-Produkte kaufen und so auch den Künstler unterstützen. Modern-Tech versprach, dass der Wert der Token täglich steigt, je mehr Künstler in das Netzwerk eingeladen werden.

Ifan
Ifan Homepage

Pincoin – ein Projekt entwickelt in Dubai – wurde als Investment-Option vermarktet. Modern Tech versprach den Investoren 40% Gewinn pro Monat. Des Weiteren versprach man, dass der Wert der Coin nach dem Release stark ansteigen wird. Auch wurde für jedem Nutzer 8% Provision versprochen, wenn dieser einen neuen potenziellen Investor einlud. Verwaltet und Überwacht wird die durch eine angebliche Stiftung mit dem Namen PIN Foundation.

Pincoin
Pincoin – Homepage

 


Erster Verdacht

Erste Investoren wurden aufmerksam, als das Unternehmen die Provision nicht mehr in Fiat-Währung (US-Dollar) auszahlten, sondern als Token. So konnte dem Nutzer den täglichen Wert-Anstieg der Coin gezeigt werden. Eine Auszahlung in US-Dollar oder andere Währungen war jedoch nicht mehr möglich. Nach dieser Entdeckung haben Kunden ihren Frust auf den Sozialen Plattformen abgelassen und Modern Tech des Ponzi-Betrug beschuldigt.

Modern Tech bestätigte in einem offiziellem Statement, das sie nur Repräsentanten beider Coins darstellen. Bei späteren Untersuchungen, stellte man fest das lediglich 7 Vietnamesen hinter der Firma agieren.
Dem Bericht des lokalen Nachrichtendienstes Viet Bao entsprechend, meldete der Eigentümer der Immobilie, dass das Unternehmen bereits seit Anfang März 2018 ausgezogen sind.

“Modern Tech verließ und löste den Vertrag bereits vor einem Monat auf ” “Niemand weiß, wo Sie derzeit sind.”

Vor Allem Pincoin war bereits in den letzten Monaten öfters unter Verdacht. Durch die Buy-In Option, Bonuszahlungen und Provisionen wurde bereits in einer Analyse von Behindmlm dargestellt, dass es sich hierbei um ein typisches ROI-Ponzi handelt.

Seit Oktober 2017 sind ICOs und Transaktionen mit Kryptowährungen in Vietnam verboten. Aus dem Grund hat sich nun die vietnamesische Regierung eingeschaltet und untersucht den Fall.

“Alle Kryptowährungen und Transaktionen in Kryptowährungen sind illegal in Vietnam… Wir sammeln derzeit noch Informationen über den Fall, aber offiziell haben wir noch keine Untersuchung eingeleitet, bis wir Vorwürfe von einem der angeblichen Opfer erhalten.”

Polizei-Chef Saigon

 

Sollten sich die Anschuldigung bewahrheiten, wäre dies der größte Betrug in Vietnam.

 


Kurzer Kommentar

 

Es macht wirklich keinen Spaß über solche Sachen zu berichten. Durch solche gierigen Aktionen werden Kryptowährungen immer wieder in schlechte Licht gerückt. Aber es ist auch wichtig, das die Leute (vor Allem Anfänger) auch die andere Seite dieser Branche etwas erfahren und daraus lernen können. Bevor ihr euer hart verdientes Geld in etwas investiert, ist eine Recherche essenziell. Schaut nicht nur auf die Zahlen, Versprechen oder möglichen Gewinn an. Manchmal reicht es schon die Geschäftspraktiken der Firma zu untersuchen und zu hinterfragen.

Wie denkt ihr über das Ganze? Ist man eventuell sogar selbst Schuld? Hinterlasst einen Kommentar.

Vielen Dank für’s Lesen !

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.